Navigieren auf Einlagensicherung

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Informationen zu Fintech-Unternehmen

Sind Einlagen bei Fintech-Unternehmen durch esisuisse geschützt?

Nein. Fintech-Unternehmen sind nur dann verpflichtet, sich der Einlagensicherung anzuschliessen, wenn sie aufgrund ihrer Geschäftstätigkeit über eine Bewilligung als Bank oder Wertpapierhaus verfügen. Das ist typischerweise nicht der Fall. Diese Unternehmen sind folglich keine Mitglieder von esisuisse und die von ihnen allenfalls entgegengenommenen Gelder nicht vom Schutz der Einlagensicherung erfasst.

Fintech-Unternehmen können nach geltendem Recht nur in beschränktem Umfang Publikumseinlagen entgegennehmen. Sie haben jedoch gegenüber ihren Kunden einer Informationspflicht nachzukommen. Sämtliche Kunden sind vorgängig darüber in Kenntnis zu setzen, dass die Einlage nicht von esisuisse gedeckt ist (Art. 6 Abs. 2 lit. c Ziff. 2 BankV bzw. Art. 7a BankV). Liste  der von der FINMA bewilligten Personen nach Art. 1b BankG (Fintech-Bewilligung).

Weitere Informationen.

Extranet esisuisse

Login

Kundeninformation

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über esisuisse, der Schweizer Einlagensicherung.

SRF Radiobeitrag

Wie sicher ist unser Geld bei der Bank? Anhören

Fusszeile